06.09.2021 – Einsatz Führungsgruppe

Einsatz 60/2021 am 06.09.2021

Uhrzeit: 17:09 Uhr

Am heutigen Montag wurde die Feuerwehr Dettenheim Abt. Liedolsheim von der Leitstelle Karlsruhe mit dem Stichwort “Brand 4 Menschenleben konkret in Gefahr“ nach Graben alarmiert. Als Mitglied der Unterkreisführungsgruppe unterstützten wir dort die Freiwillige Feuerwehr Graben-Neudorf mit unserem Einsatzleitwagen beim Abarbeiten der Einsatzlage.

05.09.2021 – Technische Hilfe – Person in Not

Einsatz 59/2021 am 05.09.2021

Uhrzeit: 10:56 Uhr

Am Sonntag wurde die Feuerwehr Dettenheim Abteilung Rußheim erneut mit dem Stichwort „Person in Wohnung“ in die Rheinstraße alarmiert. Da die betroffene Person die Tür selbstständig öffnen konnte, wurde der Einsatz durch die ILS abgebrochen.

13.08.2021 – Übung im Kieswerk

Nicht nur die sommerlichen Temperaturen brachten die 27 Übungsteilnehmer der Abteilung Liedolsheim zum Schwitzen. Eine eingeklemmte Person musste zunächst befreit und anschließend mittels Schleifkorbtrage und Sicherungsmaterial vom rund 25m hohen Förderturm gerettet werden.

Parallel nutzte unsere Bootsgruppe die Zeit, um auf dem angrenzenden Baggersee verschiedene Manöver mit unserem Rettungsboot zu absolvieren.

Kommandant Seitz zeigte sich mit dem Übungsverlauf zufrieden, so dass nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Abend mit Essen vom Grill ausklingen konnte.

Wir bedanken uns bei der „Heidelberger Sand und Kies GmbH“ für die Bereitstellung des Übungsobjekts!

09.08.2021 – Technische Hilfe – Person in Not

Einsatz 58/2021 am 09.08.2021

Uhrzeit: 23:31 Uhr

Am späten Montagabend wurde die Feuerwehr Dettenheim Abteilung Rußheim mit dem Stichwort „Person in Wohnung“ in die Rheinstraße alarmiert. Nachdem die Tür geöffnet war, wurde die gestürzte Person von uns bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut und anschließend an diesen übergeben.

Investition in die Sicherheit

Bei der Feuerwehr Dettenheim wird aktuell die Atemschutztechnik erneuert.

Eingeführt wird ein Überdrucksystem mit neuen Masken und Lungenautomaten der Firma Dräger. 

Dadurch soll der Schutz des einzelnen Atemschutzgeräteträgers verbessert werden und somit die Sicherheit im Einsatz erhöht.

23.07.2021 – Maschinistenübung

Am Freitag, den 23.07.2021, fand eine Maschinistenübung der Abteilung Liedolsheim statt. In dieser Übung wurden die Standardvorgehen für „Feuerlöschkreiselpumpe schnell einsatzbereit machen, Wasserentnahme Hydrant“ und „Bedienung der Tragkraftspritze“ geübt.

22.07.2021 – Brandeinsatz – Auslösung einer Brandmeldeanlage

Einsatz 57/2021 am 22.07.2021

Uhrzeit: 23:26 Uhr

Am 22.07.2021, um 23:26 Uhr wurde die Feuerwehr Dettenheim mit beiden Abteilungen durch die ILS Karlsruhe mit dem Einsatzstichwort „Auslösung einer BMA“ nach Liedolsheim alarmiert. Das Gebäude wurde kontrolliert und es konnte kein Brand festgestellt werden. Die ausgelöste Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt und ein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht notwendig.

14.-18.07.2021 – Technische Hilfe – Hochwasser Rhein

Einsatz: 45-56/2021 von 14.-18.07.2021

Seit Tagen beschäftigt das Hochwasser auch die Feuerwehr Dettenheim. Mehrmals am Tag werden die Dämme des Rheins und des Saalbachkanals von der Feuerwehr begutachtet und kontrolliert.

Feuerwehr Dettenheim will helfen!

Die schrecklichen Bilder der Hochwasserkatastrophe können wir täglich in den Nachrichten und den sozialen Netzwerken verfolgen. Viele Menschen mussten die Katastrophe mit Ihrem Leben bezahlen.

Die Situation vor Ort ist unbeschreiblich, wir selbst kennen vor Ort einige Betroffene und konnten uns dadurch vor Ort ein Bild der Lage machen. Es fehlen einem einfach die Worte, aber trotzdem ist vor Ort ein großer Zusammenhalt zu spüren. Viele freiwillige Helfer kämpfen mit den Bewohnern gegen Schlamm, Geröll und zerstörte Wohnungseinrichtungen. Berge an Müll sammeln sich an den Straßenrändern und machen die Straßen teilweise unpassierbar.

Fernab von großer öffentlichkeitswirksamer Arbeit haben sich die Landwirte, Bauunternehmen, Lohnunternehmen sowie viele Handwerksbetriebe mit entsprechenden Geräten vor Ort selbst organisiert und haben im wahrsten Sinne „Berge“ versetzt.

Mit großen Maschinen, Traktoren, Bagger, Radlader usw. wurde der Unrat aus den Ortschaften gefahren, gleichzeitig mit großen Tanks die Bevölkerung mit Trink- und Brauchwasser versorgt.

Deshalb wollen wir hier einen Aufruf starten und die LSV (Land schafft Verbindung) mit Geldspenden zu unterstützen. Die LSV ist mit einigen Traktoren selbst vor Ort im Einsatz und versorgt die Gegend auch entsprechend mit Futtermitteln und hilft bei der bevorstehenden Ernte.

So können wir mit Sicherheit sagen, dass jeder Cent unbürokratisch zum Wohle der betroffenen Ortschaften im Ahrtal eingesetzt wird.

Wir danken vorab allen für die Unterstützung und sagen allen Helfern vor Ort DANKE, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Spende mit Stichwort:  „LSV Hochwasser RP“

Konto:   Land schafft Verbindung Baden-Württemberg e.V

IBAN:     DE73 6606 2366 0004 0430 06

BIC:       GENODE61DET