20.06.2015 – Jugendübung

Am 20.06 traf sich die Jugendfeuerwehr, nach dem Kreiszeltlager und dem Tag der offenen Tür, zum ersten Mal wieder zu einer „normalen“ Übung.

Mit unserer Gruppe der Kleineren gingen wir los ins Neubaugebiet, um dort einen Löschangriff  vorzunehmen. Nach kurzer Zeit fing es dann leider an immer stärker zu regnen und schnell standen wir wir im strömenden Regen. Trotz der misslichen Wetterlage führten die Kinder ihre Aufgaben ohne zu klagen aus. Nach kurzer Wasserabgabe brachen wir die Aktion ab, um uns eine trockener Location aufzusuchen. Als Alternative zum nassen Löschangriff, verrauchten wir den Lageraum im Feuerwehrhaus. Dort konnten die Jugendlichen unter „Atemschutz“  vordringen und eine Übungspuppe aus dem Rauch retten.

Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters, führten wir mit den Älteren eine Gerätekunde an unserem LF 16/12 durch. Da wir immer Erneuerungen und Verbesserungen an unseren Fahrzeugen vornehmen, ist auch wichtig, immer zu wissen wo welche Geräte verlastet sind und wie sie bedient werden.